Design/ Marketing/ Software

Was muss eine Website alles können?

Mit einer Website gibt ein Unternehmen (Behörde, Verein, Privatperson) eine Visitenkarte im Netz ab. Sie muss daher bestimmte Features zwingend aufweisen, um zu funktionieren:

• übersichtliches Layout
• wirksames technisches Design
• gut handhabbares CMS (Content-Management-System)
• Responsive Webdesign für den bequemen mobilen Abruf
• benutzerfreundliche Informationsarchitektur
• beste SEO-Eigenschaften (auf der Webseite an der Onpage-Optimierung erkennbar)
• Social Media Einbindung

Diese Eigenschaften gelten als Standards und wären der erste Teil einer Checkliste. Eine gute Website zeichnet sich aber durch weitere positive Eigenschaften aus, die vor allem Unternehmen beachten müssen. Dabei ist die Individualität in Rechnung zu stellen: Online Marketing funktioniert für jede Firma anders.

Startup Stock Photos

Positionierung eines Unternehmens durch seine Website

Jede Website spiegelt das dargestellte Unternehmen in seiner Individualität und Einzigartigkeit wider. Dieses benötigt daher mit dem Online-Auftritt eine klare Positionierung. Auch ein Mission Statement auf der Startseite trägt in zwei Sätzen dazu bei, die Ziele des Unternehmens und die Funktionen der Webseite knapp und klar zu definieren. Der Nutzer einer Website muss deren Ziel erkennen: Soll sie verkaufen, soll sie nur die Marke oder das Unternehmen positionieren, soll sie vorrangig Wissen vermitteln? Vor allem der Unterschied zwischen Marketing- und Vertriebszielen sollte auf den ersten Blick erkennbar sein.

Den Kunden über die Website abholen

Wer als Suchmaschinen-Nutzer eine Webseite findet, möchte in weniger als einer Sekunde erfahren, was diese ihm bietet. Das funktioniert nur mit relevanten Inhalten und echten Mehrwerten für die User. Diese Inhalte müssen einzigartig sein und das Unternehmen beziehungsweise die Marke klar beschreiben. Dynamische Webseiten holen den Kunden schneller ab, was wiederum durch leicht handhabbare Content Management Systeme unterstützt wird. Die digitale Zeit verändert sich sehr schnell, User sind ungeduldig, relevante und brandaktuelle Informationen möchten sie so schnell wie möglich erhalten. Dynamische Websites gelten daher als Muss, weil sie mit attraktiven Inhalten den Nutzer binden und das Unternehmen bekannter und beliebter machen. Sie bleiben im Gespräch und damit im Gedächtnis.

 

Fragen zur Konzeption der Webseite

• Welche Marke soll ins Web transferiert werden?
• Wie ist die Zielgruppe beschaffen?
• Was machen die Wettbewerber?
• Welche Alleinstellungsmerkmale sollen mit der Website transportiert werden?
• Wie funktioniert die Administration der Website?

Design

Wer eine Website designt, sollte das Layout mit dem Kunden eng abstimmen. Wir erstellen dazu ein sogenanntes „Wireframe“. Schon während der ersten Entwürfe gehört die Website in den Browser, damit Designer, Programmierer und Kunde schnellstmöglich eng kooperieren. Natürlich müssen dann umgehend Inhalte her. Am CMS muss der Kunde geschult werden, er gehört während der Entwicklung zum Team. Schließlich liefert er die nötigen Inhalte, sonst kann die Website gar nicht erst entstehen. Moderne Websites werden während der Entwicklung in kleine Häppchen aufgeteilt, dann erfolgt eine gemeinsame Entwicklung durch Designer, Programmierer und Kunde. Das erhöht die Effizienz, außerdem kann die Website am Ende das, was sie wirklich können soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *
Hinweise zur Verarbeitung und Speicherung der Formulardaten entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.