Design/ Software

Photoshop vs. Illustrator

pexels-photo-51171

Was ist besser? Obwohl es Projekte gibt, bei denen eine Software besser als die andere ist, ist es in den meisten Fällen am besten, beide Programme zu kombinieren. So kann zum Beispiel Photoshop verwendet werden, um ein Bild zu bearbeiten. Bei Schriften empfiehlt es sich, diese mit Illustrator zu entwerfen und später in Photoshop einzufügen.

Adobe Photoshop – Meister der Bildbearbeitung

Photoshop ist das beliebteste Programm von Adobe. Es eignet sich vor allem dafür, bereits existierende Bilder oder Grafiken wie Fotos zu verändern. Die Hauptzielgruppe von Photoshop besteht aus Designern, Künstlern, Fotografen, Videomachern und Illustratoren. Jede Grafik in Photoshop besteht aus vielen kleinen farbigen Quadraten, den sogenannten Pixeln. Der Vorteil von Pixel ist, dass der Künstler die komplette Kontrolle über das Projekt besitzt, da jedes Pixel einzeln bearbeitet werden kann. Doch sobald die Größe des Bildes verändert wird, geht sehr schnell die Qualität verloren.
Adobe Photoshop wird somit vor allem für Webgrafiken und zur Bildbearbeitung verwendet, da hier die Größe nicht verändert wird. Insbesondere für Letzteres ist Photoshop ideal, da es eine Menge an Filtern, Spezialeffekten und Werkzeugen mitbringt.
Um Print-Projekte für den Druck vorzubereiten ist Photoshop wohl das beste Programm. Die Verwendung von Ebenen ermöglicht es, das Bild zu bearbeiten, ohne dass das Original zerstört wird. Diese Ebenen fördern die Verwendung von „Was-wäre-wenn“-Szenarien, da sie mit einem einzigen Klick unsichtbar gemacht werden können.

Adobe Illustrator – wandelbare Vektorgrafiken

Adobe Illustrator ist eine Vektorsoftware für Fortgeschrittene. Das bedeutet, dass mithilfe von mathematischen Konstrukten Vektorgrafiken erzeugt werden. Eine Linie besteht demzufolge aus zwei Punkten, die mit einem Computer-Algorithmus verbunden werden. Aus diesem Grund wird diese Software oft verwendet, um Logos und ähnliche Designs zu erschaffen, die in verschiedenen Größen benötigt werden. Vektorgrafiken können ohne Qualitätsverlust vergrößert oder verkleinert werden. Illustrator besitzt eine ähnliche Zielgruppe wie Photoshop. Besonders Designer, Künstler, Illustratoren, Animatoren, Verleger sowie Film- und Videomacher nutzen dieses Programm.
Eine weitere Stärke von Illustrator ist die Bearbeitung von Schriften. Es bringt viele Funktionen mit sich, um Buchstaben kreativ zu verformen.
Der große Nachteil von Illustrator ist jedoch die Bildbearbeitung. Da nur die Punkte verändert werden können, nicht aber die Linie, ist es schwierig, bestimmte Bereiche des Designs zu verändern und anzupassen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *
Hinweise zur Verarbeitung und Speicherung der Formulardaten entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.